1. Görlitzer IG Gartenbahn


  
_Erweiterte Suche_

Home / Elektroloks / Schweiz / RhB / Ge 2/4 / Heimu RhB Ge2/4 222
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Sprache/Language
deutsch  english  
Suchen



Erweiterte Suche

Zufallsbild

GP 38-2 Diesellok, unbeschriftet (Diesel locomotive, undecorated) 2098
GP 38-2 Diesellok, unbeschriftet (Diesel locomotive, undecorated) 2098
Kommentare: 0
krs
Locations of visitors to this page

   Nächstes Bild:
RhB E-Lok mit Decoder (Electric Locomotive with Decoder)

Heimu RhB Ge2/4 222
Heimu RhB Ge2/4 222

Heimu RhB Ge2/4 222
Beschreibung: Im Jahre 1910 hat die Rhätische Bahn hat für die Elektrifizierung der Engadine Linie an ihre öffnung entschedet.

Im Jahre 1911 haben die RhB 7 Lokomotiven der Serie Ge2/4 an Schweitzerischen Lokomotiv und Machinenfabrik (SLM) in Winterthur bestellt.

Das Pflichtenheft bestand darin, Züge von 90 Tonnen auf einem Abhang 25°/oo mit 28 km/h oder auf einer horizontalen Linie mit 45 km/h ziehen zu können.

Die Serie Ge2/4 waren also, mit Ihre grosse Schwester Ge4/6, die ersten elektrischen Lokomotiven der RhB; sie sind an der öffnung der Engadine Linie im Jahre 1913 im Betrieb gestellt worden.

Sie haben danach auf der Albula Linie nach seiner Elektrifizierung ab 1918 verkehrt.

Diese Maschinen haben schnell ihre Grenze auf dieser Linie gefunden, denn sie wurden nicht vorgesehen, um solche Abhänge zu überqueren.

Ge2/4 haben verschiedene änderungen im Laufe der Jahre erfahren, einige sind in zentraler Kabinenlokomotive wieder aufgebaut worden.

Die Ge2/4 203 und 204 sind im Jahre 1946 modernisiert und neu nummeriert 221 und 222 worden.

Die Kraft ist verdoppelt worden und die Höchstgeschwindigkeit, zu 65km/h erhöt wurde, um erlauben, Ge4/4I bei der Traktion der schweren Züge in den Abhängen von mehr 35°/oo zu unterstützen.

Die Ge2/4 222 ist heute, um nostalgische Züge zu ziehen benutzt, oder um Bedienungen im Bahnhof durchzuführen.

Heimu hat Ge2/4 222 aus Messing reproduziert. Die Puffer sind gefedert wie in der Wirklichkeit.

Die Türen der Kabine öffnen sich, was auf einem Modell aus Messing eher selten ist.

Die Lokomotive wird mit zwei Buhler-Motoren in der Lokkaste ausgestattet, durch zwei Zahnriemen an einer übertragungsachse unter dem Rahmen, verbunden ist.

Ge 2/4 wird von Werk in analoger Version geliefert.
Zusatztext -
Hersteller: Heimu Katalog Nummer: -
Herstellungsland:   Betriebsnummer: 222
Produktionsjahr:   Epoche: -
Bahnverwaltung: -
Mit Digital Decoder: Massstab: 1:22.5
Decoderschnittstelle: Spurweite: 45mm
Sound: Gewicht des Fahrzeug in Gramm: ca.4000
Dampf/Rauch: Länge des Fahrzeug in mm: 380
Mind. Radius in mm: 600 Anzahl der Motoren:  
Betriebsanleitung: Sounddatei:
Explosionszeichnung: Sounddatei (mp3):
Ersatzteilliste: Videodatei (mp4):
Anleitung für Experten Weitere Dokumentationen:
Decodereinbau: Weitere Informationen (zip):
Datum: 09.02.2009 19:53 Hits: 6125
Hinzugefügt von: Vignettaz Dateigröße: 32.0 KB

Autor: Kommentar:
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.



   Nächstes Bild:
RhB E-Lok mit Decoder (Electric Locomotive with Decoder)
Copyright: Das Mitglied Vignettaz versichert, dass er das Recht an diesem Bild besitzt, oder berechtigt ist dieses Bild zu veröffentlichen. Der Betreiber von der GartenBahn DatenBank ist nicht für dieses Bild verantwortlich und gibt das Bild nicht als sein eigenes aus.
Falls Sie rechtliche Ansprüche geltend machen wollen, so wenden Sie sich bitte direkt an das Mitglied Vignettaz.

 

FAQ / Datenschutz / Impressum
Alle Information in der Gartenbahn Datenbank wird freiwillig von registrierten Mitgliedern eingetragen.
Wir können nicht alle Information auf Ihre Richtigkeit prüfen und übernehmen daher keine Haftung für die angebotene Information.
Powered by 4images 1.7.7   Copyright © 2002 4homepages.de   Template made by HLeske

RSS Feed: Heimu RhB Ge2/4 222 (Kommentare)